Home
News
über uns
Rüde
Hündinnen/bitches
Welpen /puppies
Welpenalbum
Fotoalbum
Über den ESS
Gästebuch/ guestbook
Impressum/Kontakt
Links
Joy To The World von der Millpon-Ranch
genannt Jenna
Elmo
13. 8.: Ganze 4 Wochen sind die kleinen R-acker heute alt. Zu meiner großen Verwunderung benehmen sie sich beim Fressen und auch sonst sehr manierlich. Offensichtlich macht sich der ruhigere Charakter des Papas bemerkbar.
Offensichtlich hat aber auch Uroma Chrissy bei einigen ihre Spuren hinterlassen, denn manche haben kein rasendgroßes Interesse beim Futtern, die Umgebung ist doch spannend! Heute habe ich ihnen aber etwas Fleisch unter ihren Welpenbrei gemixt, und da war FRESSEN!!! für alle wichtig.
die 2. Wurmkur in Form einer Tablette war deutlich angenehmer als die Paste beim ersten Mal.
Bilder

6. 8.: Eine Woche weiter, und die Welt sieht ganz anders aus, die Wurfkiste wurde durch den Küchenauslauf ersetzt, die Toilette wird sehr fleißig benutzt und "feste" Mahlzeiten not made by Mama schmecken auch schon richtig lecker. Die Kleinen futtern erstaunlich sauber, sie panschen fast gar nicht im Futterbrei herum.

30.7.: Die R'chen entwickeln sich wie gewünscht. die ersten Äuglein öffnen sich - die schnelle Riptide ist auch hier die schnellste - , die kleinen Beinchen tragen die körper mehr oder weniger geradeaus durch die große Welt der Wurfkiste.
Es gab die erste Wurmkur - mit eher mäßiger Begeisterung.
Die Mädels sind reserviert.
Bilder


25. 7.: Rover hat es leider nicht geschafft.

23. 7: Heute sind die Welpen eine Woche alt. Im Großen und Ganzen entwickeln sie sich normal. Nur das "Sandwichkind", Welpe Nr. 4, hat etwas Pech gehabt. Während der Geburt eines seiner Geschwisterchen hat Mama leider auf ihm gesessen. Die Welpen kamen so schnell hintereinander, dass ich es zunächst nicht bemerkt habe.
Nr. 4 konnte zum Glück erfolgreich reanimiert werden. Seine Entwicklung jedoch hing zunächst hinterher, motorisch hatte er ein paar Schwierigkeiten.

Heute war ich mit ihm bei unserer Tierärztin. Der Kleine wurde geröntgt und dabei wurde festgestellt, dass Mama ihm leider auf der rechten Seite ein paar Rippen gebrochen hatte. Zum Glück also keine angeborene Gebäudeanomalie. Da der Lütte enormen Lebenswillen zeigt und motorisch auch schon erhebliche Fortschritte gemacht hat, hoffen wir, dass sich alles normalisiert. Schlimmstenfalls wird er auf der rechten Seite nicht ganz so ausgeformt werden wie auf der linken. Aber mit ein paar Extraportionen Welpenmilch wird er an Kraft gewinnen und sich hoffentlich normal entwickeln.
Ansonsten verkehrte Welt: anstelle der Wärmelampe versorgt ein Kühlventilator die Welpenkiste mit angenehmen Temperaturen ;o)

Pünktlich wie die Maurer hat Jenna heute geliefert:
4 jungs in schwarz-weiß
1 Mädel in schwarz-weiß
2 Mädel in braun-weiß
Da drei der jungs sehr klein sind, bitte Daumen drücken, dass alles gut bleibt!

7. 7.: Jenna rundet sich mehr und mehr. Vermutlich wird sie nicht bis zum 16. 7. warten wollen. Morgen wird sie nochmal getrimmt und wir beziehen die Küche für die nächsten Wochen als Geburts- und erstes Aufwachszimmer.
Und mein Schlafzimmer.

Am 15. und 17. Mai wurde Jenna von Elmo gedeckt.
Sollte der Deckakt erfolgreich gewesen sein, erwarten wir die Welpen ca. 16. Juli.

11. 6. :
Und wie erfolgreich der Deckakt war! Ab Mitte juli darf Elmo Alimente zahlen ;o)))



 Elmo. Elmo wer?

Elmo hat keinen "Nachnamen". Sein Züchter war einmal in einer Züchtergemeinschaft. Bei der Trennung dieser Züchtergemeinschaft hat der andere Züchter den ursprünglich gemeinsamen Zwingernamen mitgenommen.

Elmo's Züchter hat aber als Bestandsschutz das Recht behalten, weiter züchten zu dürfen, nur ohne Zwingernamen. In den Niederlanden ging das früher so.

Auf die Qualität der Hunde hat das überhaupt keinen Einfluss. Elmo besitzt die Papiere des niederländischen Spanielzuchtverbandes und das Exportpedigree des VDH.

Ines Hommelsheim  | ines@millpond-ranch.de